Jaguar Association Germany e.V.



Club-Wappen Club-Wappen des JAG ansehen

Jaguarbilder

  • Jaguar 1
  • Jaguar 2
  • Jaguar 3
  • Jaguar 4
  • Jaguar 5
  • Jaguar 6

Navigation


Inhalt


JAGUAR ASSOCIATION GERMANY – seit 37 Jahren 

Die Jaguar Association Germany, auch kurz JAG genannt, wurde 1979 von acht Enthusiasten - einer Dame und sieben Herren - zur Erhaltung von historischen Jaguar-Fahrzeugen gegründet. Zurzeit sind in der JAG bundesweit und auch über Landesgrenzen hinaus mehr als 1700 Mitglieder registriert.

Wenn wir uns auch vorrangig den klassischen Fahrzeugen verschrieben haben, sind uns als Markenclub selbstverständlich auch Besitzer neuer Modeele herzlich willkommen und auch zahlreich vertreten.

Der Club unterstützt die Mitglieder bei der Instandhaltung und bei der Beschaffung von Ersatzteilen für Ihre Fahrzeuge. Es werden Messeteilnahmen wie zum Beispiel bei der jährlich stattfindenden größten Oldtimermesse Europas in Essen, der Techno Classica, durchgeführt.

Das Vereinsleben findet in den 16 Sektionen, die sich über ganz Deutschland verteilen, statt. Die Aktivitäten sind vielfältig. Im Vordergrund steht das jaguaristische Miteinander, wie beispielsweise bei den monatlichen Stammtischen (mit Lebensgefährten), Messebesuchen, Fahrtraining zum Beispiel beim ADAC, Teilnahmen an Events wie Oldtimer Grand Prix und ähnlichen, ein- und mehrtätigen Ausfahrten et cetera, et cetera. Vor allem bei den Tages-Ausfahrten sind auch die jüngeren Familienmitglieder herzlich willkommen. Für Jugendliche mit Führerschein oft der geeignete Zeitpunkt, sich mit Vaters Zweitwagen zu beteiligen.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich doch zum Schnuppern einfach einmal bei dem Sektionsleiter Ihrer Umgebung oder gehen Sie direkt zum Stammtisch. Näheres dazu finden Sie unter „Sektionen und Typ-Referenten". Die „Typ-Referenten" übernehmen übrigens die Archivierung von Fahrzeugtypen und kümmern sich um Historie und Technik. Sie könne oft auch wertvolle Tipps zur Technik und bei Restaurierungen geben.

Es gibt enge Kontakte zu Jaguar Deutschland und zu anderen Jaguar Clubs im In- und Ausland.

Der Verein verfolgt keine wirtschaftlichen Zwecke. Er ist selbstlos tätig. Der Verein fördert:

die Zusammenführung von Besitzern und Liebhabern von Jaguar-Kraftfahrzeugen und deren Austausch; den technischen Wissensstand und das Fahrkönnen ihrer Mitglieder unter anderem auch als Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit; den Motorsport mit Jaguar-Kraftfahrzeugen, insbesondere mit historischen Fahrzeugen; den Erhalt und die weitere Überlieferung des historischen, technischen und gestalterischen Wissens über Jaguar-Fahrzeuge sowie den damit verbundenen Stil - insgesamt „Jaguar-Kultur" genannt.

Dieser Satzungszweck wird insbesondere verfolgt durch:

die Ausgestaltung des Vereins als Plattform für die Begegnung und den Austausch seiner Mitglieder; die Unterstützung von Mitgliedern bei der Instandhaltung und Restauration von Jaguar-Fahrzeugen sowie der Ersatzteilbeschaffung; die Organisation und Durchführung motorsportlicher Veranstaltungen, Organisation und Durchführung von Lehrgängen zur Verbesserung des technischen Wissensstandes und des Fahrkönnens; Unterstützung der Werkstätten zur Verbesserung deren Standards insbesondere im Hinblick auf klassische Jaguar-Fahrzeuge; Zusammenstellung und Veröffentlichung von Typen-Verzeichnissen von Jaguar-Fahrzeugen; Archivierung von Schriftgut über Jaguar-Fahrzeuge einschließlich ihres motorsportlichen Einsatzes; Förderung des Bekanntheitsgrades und des Ansehens von Jaguar-Fahrzeugen und ihrer Besitzer in der Öffentlichkeit durch Wort, Bild und Ausstellung von Jaguar-Fahrzeugen; soweit überhaupt möglich Einflussnahme auf den Erlass von Rechtsnormen, insbesondere im Hinblick auf die Haltung und den Betrieb von Oldtimern.

Sehr beliebt im Club und auch außerhalb des Vereins ist in Jaguar-Kreisen unser zweimonatlich erscheinendes Magazin JAGMAG.

Axel Großmann
Präsident der Jaguar Association Germany e.V.